"Enter" drücken, um zum Inhalt weiterzugehen

Wie kann ich mitmachen ?

Als Teilnehmer eines „Bürger*innenrats“ werden Sie durch Zufallsprinzip ausgewählt. Sie können sich also nicht dafür bewerben.

Aber Sie können bei „NUR-MUT!“ mitmachen, denn:

  • Das Projekt „Bürger*innenräte Friedenau“ ist um so  erfolgreicher, je mehr Bürger*innen von dieser Form der Bürgerbeteiligung wissen, von ihren Vorteilen überzeugt sind und sich dafür einsetzen.
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass Bürger*innen, die  nach dem Zufallsprinzip ausgewählt wurden, auch die Chance ergreifen, als Bürgerrat mitzumachen, ist größer, wenn sie vorher schon wissen, welche Möglichkeiten der Mitgestaltung dieses Modell den Bürgern bietet
  • Der „Bürger*innenrat“ stellt im „Bürgercafé“ – zu dem alle Friedenauer, Politik, Verwaltung und auch die Presse eingeladen sind –  seine Vorschläge vor. Je mehr Menschen sich dort für die Arbeit des Bürgerrats und seine Ergebnisse interessieren, desto nachdrücklicher können sie gegenüber Politik und Verwaltung vorgebracht werden.

Das Projekt „Bürger*innenräte Friedenau“ braucht also dringend Unterstützung. Deswegen haben wir im Januar 2019 den„Freundeskreis Bürger*innenräte Friedenau“ gegründet. Per Mail wird er in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten und den aktuellen Stand des Projekts informiert.

Ebenfalls in unregelmäßigen Abständen trifft sich die Gruppe „NUR-MUT!“ mit Mitgliedern des Freundeskreises.  Deren Vorschläge und auch tätige Mitwirkung sind sehr hilfreich. Gefragt sind etwa Ideen, wie die unterschiedlichen Bürgergruppen in Friedenau angesprochen und über das Projekt „Bürger*innenräte“ informiert werden können. Möglichst auch solche, die sich bisher noch nicht für Politik und Bürgerbeteiligung interessiert haben.

Sie können sich für den „Freundeskreis Bürger*innenräte Friedenau“ anmelden bei:

info@nur-mut.org